ABOUT

(engl.)

Alexander Zenker aka ZtheHenk is a concept artist, performer, filmmaker and game developer. He works in Leipzig, Cologne and Vienna. In his projects, Zenker reflects psychologically regulating systems and the dialectic of identity and control in the context of gamification and marketing in society. His best-known work "Schaltkreis - Alle unter einem Ton" is an immersive interactive cybernetic organism that juxtaposes GDR socialist and FRG neoliberal labor regulations.
Zenker develops gamified performances and experiments in areas of pop culture for new ways of mediation. He is co-founder of the game studio ROTxBLAU and drives the hopepunk music project "the Moinis". He holds a Master of Fine Arts from the Kunsthochschule Kassel. From 2015, Zenker assisted the artist duo UBERMORGEN in global projects on psychopathology (no-limit.org, 2015), the Alt-Right (Breitbart RED, 2020), and artificial evolution (UNINVITED 2019).
Today he experiments between simulations of digital ecosystems (Coyote,2021-) and forms of psychotherapy in computer games (This Memory of Mine, 2022-).

 

 

(dt.)

Alexander Zenker alias ZtheHenk ist Konzeptkünstler, Performer, Filmemacher und Spieleentwickler. Er arbeitet in Leipzig, Köln und Wien. Zenker reflektiert in seinen Projekten psychologisch regulierende Systeme und die Dialektik von Identität und Kontrolle im Kontext von Gamification und Marketing in der Gesellschaft. Seine bekannteste Arbeit Schaltkreis – Alle unter einem Ton ist ein immersiver interaktiver kybernetischer Organismus der DDR-sozialistischen und BRD-neoliberalen Arbeitsregulierungen gegenüberstellt.

Zenker entwickelt gamifzierte Performances und experimentiert in Bereichen der Popkultur nach neuen Wegen der Vermittlung. Er ist Mitgründer des Gamestudios ROTxBLAU und treibt das Hopepunk-Musik-Projekt "the Moinis" voran. Er trägt einen Master of Fine Arts der Kunsthochschule Kassel. Ab 2015 assistierte Zenker dem Künstlerduo UBERMORGEN bei globalen Projekten zu Psychopathologie (no-limit.org, 2015), der Alt-Right (Breitbart RED, 2020) und künstlicher Evolution (UNINVITED 2019).

Heute experimentiert er zwischen Simulationen digitaler Ökosysteme (Coyote, 2021-) und Formen der Psychotherapie in Computerspielen (This Memory of Mine, 2022-).